Eilenburger Brauereien

 veröffentlicht am 09. Juli und 31.August 2010

Welche Eilenburger Brauerei ? Gibt’s doch gar keine, oder ?

Die Geschichte des Eilenburger Biers ist schon sehr alt. Als ab 1402 die Markgrafen zu Meißen der Stadt Eilenburg bedeutende Privilegien verliehen förderte dies auch die wirtschaftlichen Positionen der bürgerlichen Schichten. Vor allem das Braugewerbe blühte auf, es gab in der Stadt bis zu 350 Bürgerhäuser mit Brauberechtigungen. Sogar Martin Luther hielt sich gern und oft in der von ihm als "gesegnete Schmalzgrube" bezeichneten wohlhabenden Stadt auf. Ab 1815 gehörte Eilenburg zu Preußen und es setzt sich allmählich die Gewerbefreiheit durch. Zu dieser Zeit existierten in der Stadt ca. 16 bis 24 Brauereien und Gasthausbrauerein. Um 1900 gab es noch vier Brauereien.

Von den ehemaligen Bauten ist heute nicht mehr viel übrig geblieben und es erinnert teilweise nichts mehr an die Herkunft der noch vorhandenen Gebäude. Drei der ehemaligen „Brauereigebäude“ wurden im Jahre 2000 vom Landesamt für Denkmalpflege Sachsen als Denkmale erkannt. Zwei beinhaltet dieser Cache.

Mit diesem Cache möchte ich an das ehemals blühende Braugewerbe in Eilenburg erinnern.

Es handelt sich um eine kleine Serie, bestehend aus einem Mysteriecache, einem kleinem Multi und einem Bonus.

 

Holzberg / Rost-Kipper

Im Bereich Böhlitz gibt es nun zwei Caches von mir. Der Erste stammt aus dem Jahre 2009 als ich mit Geocaching begonnen habe. Nun 11 Jahre später wird dieser durch einen fast DriveInn Cache ebenfalls zum Thema Bergbauregion Bohlitz ergänzt.

Camera Historica

veröffentlicht 07.August 2009

 

 

Mit diesem begebt Ihr Euch auf einen historischen Stadtrundgang durch Eilenburg. Im Jahre 2004 wurden, im Stadtkern, 11 so genannte Camera Historica aufgestellt. In diesen Gucksäulen erfährt man in Schrift und Bild etwas über die im Stadtraum verloren gegangenen Baudenkmale und deren Geschichte. Durch diese Camera Historica ist ein schöner Vergleich der jetzigen Stadtansicht mit historischen Aufnahmen möglich.

GC1WYQ7

Eilenburger Superlativen

 

versteckt am 23.09.2020

 Es handelt sich hier um 1 Adventure mit 5 Lab Caches „Eilenburger Superlativen“ und ein Bonuscache.

Irgendwann in Laufe des Jahres erhielt ich vom HQ die Mitteilung das ich zu den "Ausgewählten" gehöre die in diesem Jahr "Lab-Caches" veröffentlichen dürfen. Ich hatte keinen Plan und dazu die Anleitung in Englisch. Ich kämpfte mich durch und es gab zwar schon eine wage Idee. Aber dann wurde das Vorhaben erst einmal aufgeschoben, nicht zuletzt auch wegen der Tatsache das es keine finale Dose geben sollte. Richtig klar wurde mir das Prinzip erst, nachdem ich das erste Adventure mit anschließenden BONUS absolviert hatte. Die anfängliche Idee wurde in der Folge etwas geändert und die Lab-Caches vorbereitet. Das Erstellen der einzelnen Lab-Caches fand ich dann doch ziemlich aufwendig und es gab auch vereinzelt Stimmen von Cachern die dieses Art Caches nicht so toll fanden, so dass ich die Labs wieder verwerfen wollte. Doch der Bonus war auch schon vorbereitet so dass ich mich kurz vor Ladenschluss doch noch für eine Veröffentlichung entschied.

Das Final ist zwar nicht unbedingt ein Superlativ, aber die lange und hoffentlich interessante Runde sollte durch den Bonus auch mit Logbuch belohnt werden.